Dampferhitzer

Die Dampferzeugung als Energiequelle ergibt sich aus der Nutzung von Plattenwärmetauschern und den so genannten Dampferhitzern.

Wasser kann bekanntermaßen als Feststoff, Flüssigkeit oder Gas vorliegen. Wird dem Wasser Wärmeenergie zugeführt, so steigt seine Temperatur, bis es verdampft. Die Wasserverdampfung benötigt viel Energie, und während dieser Vorgang stattfindet, behalten sowohl das Wasser als auch der entstehende Dampf immer die gleiche Temperatur bei.

Wenn auch dieser Dampf als Energiequelle genutzt werden soll, so kann eine Reihe eigens entwickelter Wärmetauscher eingesetzt werden, um Wasser mit industriellem Dampf zu erhitzen.

Die wichtigsten Eigenschaften sind ein einzigartiges Design und die Stärke der Platten aus Edelstahl, sowie die Dichtungen für Plattenwärmetauscher, die Temperaturen von bis zu 180°C aushalten können.

Zahlreiche Industrien nutzen Dampferhitzer in ihren Fertigungsprozessen. Dazu zählen die chemische und die pharmazeutische Industrie.


Zurück